2013-03 Mülheim Gefecht 640 DSC 1813Am Freitagmittag den 15.03. fuhren zwei große, mit Fechtern vollgepackte Autos an der Eilbecker Halle los. Es ging Richtung Mülheim, zum internationalen Florett-Pokalturnier. Dieses Turnier sind wir auch in den letzten Jahren regelmäßig angefahren und haben es immer in guter Erinnerung.

Diesmal waren dabei Lina, Anna, Pia, Carsten, Felix, Nathi, Flo, Sassi, Jochen und Lars: Starter von der B-Jugend bis Aktive, dazu Betreuer und Fahrer.

In Mülheim gingen 275 Teilnehmer an den Start, darunter Fechter aus den Niederlanden, der USA und Singapur. Am Samstag begannen die A-Jugend Damen und B-Jugend Herren. Es wurde jeweils eine Vorrunde gefochten, anschließend ein Direktausscheid: Im Direktausscheid werden die Fechter nach ihren Vorrundenergebnissen gesetzt und fechten dann ein KO-System mit Hoffnungslauf. Anna focht eine offensive Vorrunde, gewann drei von fünf Gefechten und gestaltete auch die anderen Gefechte knapp. Nach einem Fehlstart in den Direktausscheid konnte sie sich im Hoffnungslauf wieder hochkämpfen, verpasste dann aber mit einem Treffer den Einzug in die Finalrunde. Sie belegte am Ende einen guten zehnten Platz. Pia landete mit gemischten Ergebnissen auf Platz 16, und Lina nach Lospech mit einer starken und unglücklichen Vorrunde auf Platz 30.

2013-03 Mülheim Fechter 480 DSC 1813Bei den B-Jugend Herren begann Carsten im jüngeren Jahrgang stark, verlor dann aber den Faden und kam am Ende nur auf Platz 19. Felix zeigte bei den Älteren vor allem in einer starken Vorrunde gute Leistungen und erkämpfte sich am Ende Platz 10. Mittags gingen dann im Damenflorett auch die Aktiven an den Start, in einem kleinen, aber starken Teilnehmerfeld errangen nach vielen spannenden und anstrengenden Gefechten Nathi Platz 11 und Flo 14.

Bei so einer Turnierfahrt durfte natürlich auch der Ausflug nicht fehlen, daher guckten wir uns am Samstagabend den Mülheimer Wasserbahnhof an und gingen eine Weile an der Ruhr spazieren, bis es dunkel und kalt wurde. Dann ließen wir den Tag bei Pizza und Nudeln ausklingen.

Am Sonntag starteten als erstes die Juniorinnen. Mit dabei waren Pia und Anna, die bei den Älteren Erfahrung sammelten und auf Platz 12 und 13 landeten. Etwas später starteten die B-Jugend Damen, bei denen sich Lina im älteren Jahrgang mit jeder Menge Ehrgeiz und der ein oder anderen Unterstützung ihrer Vereinskameraden einen Finalplatz erkämpfte und siebte wurde. Auch die Herren A-Jugend startete am Sonntag, hier sammelten Carsten und Felix Erfahrung. Das Bild, was sich bei den Gefechten von Carsten bot, erinnerte ein bisschen an David und Goliath, da die meisten Fechter in der A-Jugend ihn doch so um zwei bis drei Köpfe überragten. Aber Carsten kämpfte wacker, und für die Gegner war es zuweilen auch etwas irritierend, da die Trefferfläche doch deutlich weiter unten war als gewöhnlich. Am Ende kamen die beiden auf die Plätze 28 und 33.

Es gab viele aufregende, spannende, anstrengende, ehrgeizige, traurige und fröhliche Momente und doch auch die ein oder andere Erkenntnis. Leider haben wir das schöne Wetter und die Pokale diesmal in Mülheim gelassen, aber das wird hoffentlich nächstes Jahr wieder anders aussehen.

Zurück zu "Fechten Aktuelles"

 

 

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.