HG Barmbek – TH Eilbeck 22:15 (13:8)

Am 3. Spieltag der noch jungen Saison kam es direkt zum ersten Derby zwischen den beiden Nachbarn aus Eilbek und Barmbek. Obwohl wir als klarer Außenseiter ins Match gehen sollten, wollten wir selbstverständlich unsere Chancen suchen. Natürlich hatten sich auch unsere Trainer einen entsprechenden Matchplan für das Auswärtsspiel überlegt.

Doch leider kam wieder einmal alles anders und wir verschliefen erneut die so wichtige Anfangsphase eines Spiels. Fast jegliche Chancen auf einen Auswärtserfolg wurden bereits frühzeitig vergeben. Bereits nach elf Spielminuten waren unsere Trainer beim Rückstand von 2:6 gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Auch im Anschluss daran bereiteten wir der Barmbeker Abwehr über weite Strecken keine großen Probleme, weil wir es immer wieder versäumten mit entsprechenden Druck im Rückraum zu agieren.  Zusätzlich kamen in den ersten 20 Minuten mindestens eine Handvoll vergebener 100 prozentiger Torchancen hinzu, welche ärgerlicher Weise an Pfosten, Latte oder der starken Barmbeker Torfrau scheiterten. So standen nach dem ersten Drittel der Partie gerade einmal kümmerliche vier Tore auf der Gästeseite der Anzeigetafel. (Spielstand 4:10)

 

Nach der Pause (beim Stand von 8:13) gelang es uns zunächst, eine deutlich stabilere Abwehr hinzustellen. Infolge dessen konnten wir in Spielminute 40 auch auf 11:13 verkürzen. Der Ausgang der Partie schien nun für kurze Zeit wieder offen zu sein. Doch leider fielen wir im Anschluss wieder in die alten negativen Muster der ersten Hälfte zurück und blieben in den folgenden elf Minuten ohne Torerfolg. Das Spiel war dementsprechend entschieden und die Partie plätscherte auf einem schwächeren Niveau vor sich hin. Am Ende brachte der Gastgeber einen deutlichen 22:15 Sieg über die Ziellinie.  

Nun heißt es für uns, die Partie aufzuarbeiten und abzuhaken, denn schon am kommenden Wochenende steht das nächste wichtige Heimspiel auf dem Programm.
Zu Gast werden übrigens die Damen vom Ahrensburger TSV sein, die in ihren beiden Saisonspielen bisher einen Sieg feiern konnten.
Am Samstag wird das Gebälk des Tors dann auch hoffentlich wieder auf unsere Seite sein.

Mit euch Fans im Rücken wollen wir zwei weitere Punkte einfahren. Kommt vorbei!
07.10.2017 – 16:00 Uhr – Halle am Steinhauerdamm

In Barmbek dabei waren:

Mellie und Madlen im Tor, Lara (5/4), Juliane (3), Nina (2), Toni (2), Ehlin (1), Mirja (1), Michelly (1), Marion, Nico, Bianca

Eure 1. Damen

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.