Am 16.12.2017 um 18 Uhr war es soweit: Das letzte Spiel des Jahres stand an!
Nach einer tollen Weihnachtsfeier bereits am Wochenende davor (VIELEN LIEBEN DANK NOCHMAL AN DAS ORGA-TEAM. IHR SEID GROSSARTIG!) hieß es, sich das letzte Mal zu konzentrieren und auf der Platte alles zu geben, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Anpfiff. Ja, und dann gestaltete sich der Spielverlauf eher holprig. So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Absetzen konnte sich kein Team, so dass die Zuschauer einen ständigen Schlagabtausch zu sehen bekamen.  Fehlwürfe, ideenlose Angriffe und zu einfache Gegentore ließen das Spiel zäh starten.
Zur Halbzeit stand es 12:10. Nach der Pause gingen wir motiviert für die letzten 30 Minuten des Jahres auf das Feld.
15:10 in der 32. Minute sollte der Puffer sein, der Sicherheit bringt. Leider schlich sich dann auch wieder Unkonzentriertheit ein: 38. Minute - 16:16.

Wir werden uns doch in der eigenen Halle am Jahresende die zwei Punkte nicht nehmen lassen?!
Nein! Es sollte doch noch ein kleines Wunder geschehen. Der Schalter in den Köpfen konnte umgelegt werden und wir zeigten das, was wir können. Wir warfen schöne und auch schnelle Tore und packten in der Abwehr aggressiver zu.
Endstand : 28:19.
Das Ergebnis scheint deutlich, doch wir wissen, dass es letztlich doch „hart“ erkämpft war.

Doch nun wurde hier lange genug vom eher unwichtigen Teil des Abends gesprochen ;-)

Viel wichtiger ist es jetzt noch ein paar Worte für einen ganz wundervollen Menschen zu finden:
Bobo leitete den Abschied für unser liebes Einhorn –Claudi- kurz vor Ende des Spiels ein. Ein Time-Out nur für sie mit STANDING OVATION der ganzen Halle.
Die Tränen kullerten und es wurde deutlich, dass ihre letzten Minuten im Eilbeck-Trikot angebrochen waren.
Claudi verlässt uns aus persönlichen Gründen, um in eine Zukunft in Rostock zu starten.

Wir Einhörner bedanken uns von Herzen bei dir für die gemeinsame Zeit. Du bist ein Mensch, der stets gute Laune bringt, immer ein offenes Ohr hat und zu jeder Zeit im Sinne der Mannschaft handelte. Das macht dich zu etwas sehr besonderem, was zu einem großen Verlust für die Mannschaft führt.
Wir wünschen dir nur das Beste für deine Zukunft und hoffen dich noch oft, in der Halle und bei anderen Mannschaftsaktivitäten begrüßen zu dürfen.

Bringen wir es auf den Punkt:
Claudi, hätten wir die Möglichkeit gehabt, hätten wir dich gezwungen zu bleiben. Verdammt, wir werden dich echt vermissen!
Deine traurige Einhorn-Herde

Trotz allem wünscht die 2. Damen jetzt allen ein schönes Weihnachtsfest 2017 im Kreise der Familie und Freunde und einen guten Start ins neue Jahr 2018!
 

Artikel auf Facebook teilen

Submit to Facebook